Veröffentlichungen

RECHTSANWALT tobias Hannemann  

  • "Rufbereitschaft, stand-by, Reserve und Bereitschaftsdienst - aus Sicht des Betriebsrats" in: Lukas/Dahl (Hrsg.), Mitbestimmung in sozialen Angelegenheiten, Arbeitszeit und Urlaub, 2016, S. 216-233. 

Rechtsanwalt Prof. Dr. Wolter 

  • "Die europäische Schuldenkrise und die Unternehmerfreiheit im Arbeitsrecht" in: Nolte/Poscher/Wolter (Hrsg.), Freundesgabe für Bernhard Schlink zum 70. Geburtstag, 2014, S. 339-356 (s. Freundesgabe).
  • "Herrschaft in den Arbeitsbeziehungen durch betriebliche Informationssysteme? Ein Erfahrungsbericht 1978 bis 2014", in: Garstka/Coy (Hrsg.), Wilhelm Steinmüller zum Gedächtnis, 2014, S. 301-321.
  • "Fremdbestimmung des gewerkschaftlichen Streikrechts durch Kirchen - verfassungswidrig?", Arbeit und Recht 2013, S. 285 - 290, gemeinsam mit Jens M. Schubert.
  • "Kurzer Prozess mit den Arbeitnehmern gesetzlicher Krankenkassen bei Schließung nach SGB V? Das Erlöschen von Arbeitsverträgen kraft Gesetzes; der Staat in der Doppelrolle als Gesetzgeber und Arbeitsvertragspartei", in: Festschrift für Klaus Bepler zum 65. Geburtstag, 2012, S. 676 - 685.
  • "Hindernisse bei der Durchsetzung von Entfristungsansprüchen - ein Praxisbericht", Arbeit und Recht 2011, S. 382 - 386 (s. Praxisbericht).
  • Mehrere Kapitel in Wolfgang Däubler (Herausgeber), Arbeitskampfrecht, 3. Aufl. 2011.
  • " Die verhältnismäßige Freiheit - zum Übermaßverbot des Streiks, in: Thomas Dieterich u.a. (Herausgeber), Individuelle und Kollektive Freiheit im Arbeitsrecht. Gedächtnisschrift für Ulrich Zachert, 2010, S. 544 - 560, gemeinsam mit Detlef Hensche.
  • "Die Finanzmärkte, das Arbeitsrecht und die freie Unternehmerentscheidung",
    Arbeit und Recht 2008, S. 325 - 332 (s. Antrittsvorlesung).
  • "Die Wirksamkeit der Theorie der Wirksamkeitsvoraussetzung – zu den Schwierigkeiten der Harmonisierung von Kollektiv- und Individualrecht"
    Recht der Arbeit 2006, S. 137 – 149
  • "Tariftreue vor dem BVerfG",
    Arbeit und Recht 2006, S. 137 – 144. 
    Die in diesem Aufsatz vertretene Auffassung, dass die Tariftreuregelung des § 1 des Berliner Vergabegesetzes weder europäisches Primär- oder Sekundärrecht, noch das Grundgesetz oder einfaches Bundesrecht verletzt, wurde in Bezug auf das GG und einfaches Bundesrecht vom BVerfG mit Beschluss vom 11.07.2006 (BVerfGE 116, S. 202) ebenso gesehen. Mittlerweile hat allerdings der Europäische Gerichtshof eine ähnliche Tariftreueregelung im niedersächsischen Vergabegesetz als einen Verstoß gegen die Bestimmungen der Entsenderichtlinie der EU erklärt. – Was das BVerfG für vereinbar mit Bundesrecht und dem GG hält, muss der EuGH noch lange nicht für vereinbar mit Richtlinien der EU halten!
  • Außerdem zahlreiche weitere Aufsätze. Veröffentlichung von fünf Büchern, als Co-Autor von drei Büchern.

top

Dr. Hensche

  • Mitarbeit am Kommentar des TVG,
    Nomos-Verlag, 3. Aufl. 2016
  • Mitarbeit am Handkommentar Arbeitsrecht, Hg. W. Däubler, P. Hjort, D. Hummel, M. Wolmerath, 4. Aufl. 2016
    • Artikel 9 GG, Vereinigungs- und Koalitionsfreiheit:
      • individuelle und kollektive Koalitionsfreiheit
      • Tarifautonomie, Inhalt und Reichweite
      • Arbeitskampfrecht: Streik und Aussperrung, einstweiliger Rechtsschutz
    • Art. 14 GG (Eigentum):
      • Inhalt und Schranken
      • Enteignung
      • Rückwirkungsverbot
      • Eigentumsschutz im Arbeitsrecht
  • „Gleiche Arbeit – ungleiche Rente? Private Zusatzversorgung und Diskriminierungsverbot“
    Arbeit und Recht 2002, S. 167
  • „Betriebliche Altersversorgung und Diskriminierungsverbot“
    NZA 2004, S. 828
  • „Tarifvertrag und Unternehmenspolitik“
    Arbeit und Recht 2004, S. 443
  • „Vertrauensarbeitszeit. Konsequenzen für die Mitbestimmung“
    in: Demokratie und Alltagshandeln, Festschrift für B. Zeuner, 2002, S. 74 ff.
  • „Die Aufgaben von Bürgerrechtsorganisationen im Zeitalter der Globalisierung“
    in: Vorgänge, Zeitschrift für Bürgerrechte und Gesellschaftspolitik, 2002, Heft 3
  •  „Hartz IV – Arbeitszwang statt Berufsfreiheit“
    in: Grundrechte – Report. Zur Lage der Bürger- und Menschenrechte in Deutschland, 2005, S. 161
  • „Gleichwertige Lebensbedingungen und Finanzverfassung“
    in: Zerrissenes Land. Perspektiven der deutschen Einheit. Jahrbuch Gerechtigkeit III.  Publikforum 2007, S. 68
  •  „Recht auf Arbeit“
    in: U. Achten, P. Gerstenkorn, H. Menzel (Hg.), Recht auf Arbeit – Recht auf Faulheit, ver.di Bildung und Beratung 2007, S. 134
  • „Lokführer als Avangarde?“
    in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 2007, Heft 9
  •  „Avantgarde oder Totengräber? Die Lokführer und die Gewerkschaftseinheit“
    in: Freitag vom 14.09.2007
  • „Nokia: Standort gegen Standort?“
    in: Freitag vom 08.02.2008
  • „Sozialdemokratische Chaostage“
    in: Blätter für deutsche und internationale Politik, 2008, Heft 4
  • „Ein Herz fürs Kapital. Zur EKD-Denkschrift: Unternehmerisches Handeln in evangelischer Perspektive“
    in: Blätter für deutsche und internationale Politik 2008, Heft 9
  • sowie zahlreiche weitere aktuelle wie grundsätzliche Publikationen nach 2009, wie z.B. "Markt und Mitbestimmung - Ansatzpunkte demokratischer Arbeit und überbetrieblicher Ausgleichsmacht", in: Fricke/Wagner (Hrsg.), Demokratisierung der Arbeit, 2012, S. 239-257

top